Leserbriefe · 17. Juli 2021
Die anhaltende Ignoranz der Mächtigen Verkehr Zum Artikel „Unternehmer stehen hinter Moselaufstieg“, dem Kommentar „Warum der Moselaufstieg ein Segen für Städte und Dörfer wäre“ (TV vom 5. Juli) und dem Leserbrief „Mehr Menschen und Güter auf die Schiene bringen“(TV vom 28. Juni): Wenn es noch irgendwelcher Beweise bedurfte, dass unsere Mächtigen in Wirtschaft und Gesellschaft, die bisherigen Mehrheitsparteien, allen voran CDU/CSU, und die ihnen applaudierenden Journalisten...
Leserbriefe · 17. Juli 2021
ÖPNV verbessern, Radverkehr fördern Moselaufstieg Zu „Unternehmer stehen hinter Moselaufstieg“ und Meinung „Warum der Moselaufstieg ein Segen für Städte und Dörfer wäre“ (5. Juli): Dass unternehmen primär an Kostensenkung und Profit denken, hätte TV-Redakteur Christian Kremer auch vor seiner Umfrage wissen können. Vermutlich würden die Befragten auch einen Regionalflughafen in Saarburg mit Kurzstreckenflügen zum Hahn befürworten. Der Bericht über die Umfrage bei Unternehmen...
Leserbriefe · 12. Juli 2021
Verkehr Zum Artikel „Unternehmer stehen hinter Moselaufstieg“, dem Kommentar „Warum der Moselaufstieg ein Segen für Städte und Dörfer wäre“ (TV vom 5. Juli) und dem Leserbrief „Mehr Menschen und Güter auf die Schiene bringen“(TV vom 28. Juni): Der TV will zukünftig eine Meinung haben, kein Wischwaschi, sondern eine klare Haltung. Er probiert es beim Moselaufstieg mit einer fast ganzseitigen Berichterstattung aus. Es liest sich wie eine von Konzer Unternehmern finanzierte...
Artikel · 08. Juli 2021
Sehr umstritten: Die West- und Nordumfahrung in Trier
NABU-PRESSEMITTEILUNG | NR 83/21 | 8. JULI 2021 ________________________________________________________________ Umwelt/Verkehr Rechtssicher: Baustopp für Autobahnen und Fernstraßen NABU-Präsident Krüger: Klima- und naturverträglicher Umbau der Verkehrsinfrastruktur sollte sofort beginnen ________________________________________________________________ Berlin – Kann der Aus- und Neubau von Bundesfernstraßen und damit auch Autobahnen in Deutschland rechtssicher gestoppt werden? Ein...
Artikel · 05. Juni 2018
SWR Studio Trier, Interview mit Verkehrsminister Ramsauer zum NEIN der rheinland-pfälzischen Landesregierung bei der Anmeldung für den Bundesverkehrswegeplan.
Artikel · 05. Juni 2018
Bitte hier klicken für Großansicht
Artikel · 05. Juni 2018
(Trier/Trierweiler) Trier/Trierweiler (cus) Die Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen im Trierer Stadtrat zählt nicht zu den Antragstellern, die sich für die Entwicklung eines Gewerbegebiets an der A 64 zwischen Trier-Herresthal und Trierweiler (TV vom 23. Mai) einsetzen. 2015 hatten die Grünen einen Prüfauftrag für ein solches Gewerbegebiet noch mitgetragen. Später beschlossen sie bei einer Mitgliederversammlung, von einem Gewerbegebiet bei Herresthal abzusehen, um kein Hilfsargument für...
Informationen · 05. Juni 2018
An dieser Stelle soll ein Überblick zu den zentralen Argumenten der Befürworter der Westumfahrung Trier (Moselaufstieg) gegeben und diese kurz kommentiert werden. "Dringend notwendige Anbindung der Häfen Rotterdam und Antwerpen ans Saarland und den süddeutschen Raum." Vor ca. 15 Jahren führten die Kammern und einige Politiker als Argumente für den Moselaufstieg die dringende Anbindung der Häfen Rotterdam und Antwerpen an das Saarland und den süddeutschen Raum an. Mittlerweile ist dieses...
Informationen · 05. Juni 2018
Im Anschluss an eine von der IHK Trier 2011 veranstaltete Bürgerversammlung zum Thema Moselaufstieg/Westumfahrung, wurde von unserem Mitglied Michael Bösen folgender Leserbrief eingereicht, der unter anderem die Auswirkungen des Moselaufstiegs auf die Verkehrsströme zusammenfasst: Es existiert ein umfangreiches Gutachten aus dem Jahr 2008 (Link), welches in verschiedenen Planungsfällen die verkehrlichen Auswirkungen des Moselaufstiegs, der Nordumfahrung und der Brücke bei Mertert...
Informationen · 05. Juni 2018
Auch im PDF-Format Verfügbar. Bitte hier klicken

Mehr anzeigen